24. September 2018

Digitale Unterstützung von ISEK Prozessen


IuImIsI STADTSTRATEGIEN testet bei der aktuelle ISEK-Erarbeitung für die Gemeinde Kümmersbruck die Begleitung des Prozesses durch die Erstellung und Pflege einer eigenen ISEK Homepage. Wir versprechen uns davon eine Verbesserung der Anschaulichkeit und eine höhere Transparenz für die im Rahmen des Arbeitsprozesses diskutierten Themen. Hier geht´s zur ersten Homepage:

 

https://isek-kuemmersbruck.jimdofree.com/

 

 

12. September 2018

Elektromobilitätskonzept für den Landkreis Leipzig fertiggestellt


Gemeinsam mit dem teamred hat |u|m|s| STADTSTRATEGIEN das Elektromobilitätskonzept für den Landkreis Leipzig fertiggestellt. Damit ist die Grundlage für den Aufbau einer zukunftsfähigen und umweltverträglichen Verkehrsinfrastruktur gegeben.

 

Kurzfassung (Download)

10. April 2018

neuer Auftrag: Betriebs- und Nutzungskonzept für das Schloss Köthen


Zusammen mit RKW Architektur +, NL Leipzig wurde |u|m|s| STADTSTRATEGIEN beauftragt, ein Betriebs- und Nutzungskonzept für das Schlossquartier Köthen (Anhalt) zu erarbeiten. Auf die damit verbundene Herausforderung, die zukünftige Entwicklung des Schlossquartiers ganzheitlich zu betrachten und mit unterschiedlichen Akteuren zu diskutieren, freuen wir uns sehr.   

 

Link zum MZ Artikel (01.02.2018)

https://www.mz-web.de/koethen/startschuss-in-richtung-schloss-2-0-auftrag-fuer-konzepterstellung-vergeben-29596260

10. April 2018

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zur Verwaltungsunterbringung der Stadt Leipzig fertiggestellt


Die Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zu verschiedenen Standorten für die mittel- bis langfristige Verwaltungsunterbringung der Stadt Leipzig hat |u|m|s| STADTSTRATEGIEN Ende 2017 fertiggestellt und dem Auftraggeber (Amt für Gebäudemanagement der Stadt Leipzig) vorgelegt.  Weitere Entscheidungen dazu sollen im April 2018 getroffen werden.

 

Link zum LVZ-Artikel (11.03.2018)

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Alte-Messe-in-Leipzig-soll-neues-Verwaltungszentrum-werden

27. März 2018

Geschafft – das Bürger-ISEK Schwarzenfeld im Entwurf fertig!


Ungefähr 100 kluge Köpfe haben fast 60 zukunftsweisende Projekte und Aktivitäten zur Vorwärtsentwicklung von Schwarzenfeld erarbeitet. Eingebettet ist das alles im sogenannten Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (kurz: ISEK) für den Markt. Nach einem intensiven Schwarzenfelder ISEK-Jahr liegt das Ergebnis nun vor: eine praktikable Arbeitshilfe für Politik, Verwaltungsgemeinschaft und kritisch-konstruktive Bürgerinnen und Bürger. Auf überschaubaren 100 Seiten stehen die wichtigsten Informationen dazu, was Schwarzenfeld aktuell bewegt, welche Ziele bis ins Jahr 2030 anstehen und mit welchen Projekten diese Ziele erreicht werden sollen.

Das ISEK ist noch nicht beschlossen. In einer ersten Sondersitzung hat der Marktrat die vorliegende Entwurfsfassung des ISEK für die öffentliche Auslegung gebilligt. Die interessierte Bürgerschaft konnte sich auf der gut besuchten Abschlussveranstaltung am 19. März nun selbst ein Bild machen, ob dieses ISEK mit der Überschrift “Schwarzenfeld im Mittelpunkt – Zukunft gemeinsam gestalten” den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

Auf der Veranstaltung wurde das ISEK ausführlich an einzelnen Plakaten vorgestellt. Jeder hatte die Möglichkeit an dem Abend, sein eigenes Lieblingsprojekt auszuwählen und sich auch kritisch zu äußern. Abseits von den geführten, inhaltlichen Diskussionen wurde dieser wichtige Schritt in der Marktgeschichte auch zünftig gefeiert.